Donnerstag, 30. Mai 2013

Marmorkuchen läßt Kinderherzen höher schlagen...

Bei meinem letzten Post habe ich ja berichtet, dass ich mich viel auf anderen Blogs rumgetrieben habe um auch selber mal zu sehen, was denn so gebacken wird und auch mir weitere Anregungen für meinen Blog zu holen.
Da bin ich auf den Blog von Melli aus Osnabrück *klick*gestoßen und hab dieses tolle Kuchenrezept entdeckt:
* ** * *   Marmorkuchen  * ** **
wenig Zutaten - alles miteinander vermischen - backen - fertig !



Zutaten:
-  400 g Mehl
-  250 g Butter
-  300 g Zucker
-      5 Eier
-      1 Pkch. Backpulver
-      1 Pkch. Vanillezucker
-   200 g Wasser
-      3 EL Kakao
-   150 g Vollmilch-Couverture

1)  Ofen auf 180 °C vorheizen. Backform buttern
2)  alle Zutaten miteinander vermischen (außer den Kakao und die Couverture)
3)  2/3 des Teiges in die Backform füllen. 1/3 des Teiges mit dem Kakao verrühren und dann auch in die Backform schütten. Einige, wenige Male den Schokoteig unterheben, damit eine strenge Marmorierung entsteht.
4)  Eine Stunde backen, danach auf das Kuchengitter stürzen (Stäbchenprobe durchführen!)
5)  Couverture in heißem Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Den Kuchen mit dem Gitter auf ein Auffangbackblech stellenund den Kuchen mit der Couverture langsam übergießen. Immer wieder absetzen und warten das die Couverture fester wird.

Fazit der Gäste:
siehe Überschrift :)
mein Mann fand ihn auch sehr gut

Fazit von mir:

Ein sehr leckerer, saftiger Marmorkuchen mit einer tollen festen Konsistenz.
Wenig Aufwand - tolles Ergebnis.
Am Tag danach schmeckte er sogar noch besser.
Eignet sich prima als Mitbringel zu Geburtstagen oder Kindergartenfesten - oder einfach als kleine Freude zuwischendurch.







Kommentare:

  1. Ja solche Rezepte bekomme ich raus, wenn ich einfach nur alles zusammenwürfel. Mach ich ja relativ oft weil es mir mehr Spaß macht, als nach einem Rezept zu backen oder kochen

    AntwortenLöschen
  2. Genauso gehts mir auch.
    Ich tu mich immer schwer, mich ganz genau an das Rezept zu halten,
    aber allein das Ergebnis zählt.

    AntwortenLöschen